Sylvia`s Bridal Sampler

Freitag, 24. September 2010

Ab in den Süden

morgen fahre ich mit meiner Mutter nochmal an den Gardasee nach Limone. Da meine Mutter schon 82 ist begleite ich sie und mein Mann muss Haus und Hunde hüten. Doch bevor ich abreise wollte ich euch noch diese kleine Mütze zeigen die ich für meinen Enkel James gestrickt habe. Das Garn ist Mirasol 100% Handpainted Merino Wool. Ach sie fühlt sich richtig kuschelig an.

Dienstag, 21. September 2010

Läufer - handmade aus OWL

nun ist er fertig mein selbst gefärbter, gesponnener, und gewebter Läufer. Gefärbt habe ich mit Zwiebelschalen, Krappwurzel, Brennessel, Cochinille und Wallnussschalen. Nur habe ich die Fransen noch nicht gekürzt ich weiß noch nicht so recht wie die haben möchte, da gibt es ja verschiedene möglichkeiten.

Dienstag, 14. September 2010

Färben mit Schilf

am Wochenende haben wir noch blühendes Schilf bei uns am Kanal entdeckt und am Montag wurde gleich damit gefärbt. Ich muss schon sagen das es eine lange Prozedur ist Schilf zu färben es muss 4-5 Stunde vorkochen und dann nochmal 1-2 Stunden mit der Wolle aber es hat sich gelohnt die Farbe ist super geworden. Das grün auf den Bildern ist leider nicht genauso schön wie im original.

Sonntag, 5. September 2010

Weit gereiste Socken und ein Ishbel

ich wollte doch noch zeigen was ich so in Italien gestrickt habe. Es ist ein Ishbel in der größeren Version doch jetzt habe ich ein Problem. Es fehlen mir noch ca 1 Meter Wolle um ihn fertig zu stellen. Ich könnte ihn ja auch ribbeln und die kleinere Variante drauß machen aber erst versuche ich die Wolle zu bekommen. Es ist Gloss Lace Mermaid von Knit Picks Lace Weight. Dann habe ich noch ein paar Socken gestrickt die sind aber mit einer Hebamme zurück nach England gereist. Im Urlaub bekam mein Enkel nach ein paar Tagen Halsscherzen und sie hatte Medizin dabei. Wie das halt so ist hilft man sich gerne untereinander aus und als Dankeschön bekam sie die Socken von mir geschenkt. She was very happy. :-))

Freitag, 3. September 2010

neue Vorhaben

wenn man mal nicht weiß was man als nächstes Stricken möchte dann fahre man nach Salzkotten zu Regina Ludwig auf die Alpaka Farm. Dort trifft man auf Ulrike sie berät einen gern und ich garantiere euch das ihr entweder mit einem wenn nicht auch mit zwei Vorhaben wieder nach Hause fährt, so wie ich heute.
Ich habe einen schönen Nachmittag dort verbracht Ulrike nach neuem gelöchert, in vielen Rowan Heften gestöbert und Wolle angeschaut.
Lieben dank an euch beiden es hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht und ich komme bestimmt bald wieder.
Aber hier erstmal ein Bild von meinen Garnen, Schulana KID-SETA das gleiche Garn/Farbe wie mein Kringelschal daraus entstehen Handstulpen die sind der Knaller sag ich euch. Als zweites superweiches Alpaka Garn, daraus wird eine Enkelmütze für Baby James.